Im Urlaub nur auf sich hören müssen

Es gibt viele Gründe, warum Dänemark vor allem in der letzten Zeit zu einemEs gibt viele Gründe, warum Dänemark vor allem in der letzten Zeit zu einem immer beliebteren Ort für Sommerurlaube und Urlaube am Meer geworden ist. Neben der sicherlich angenehmen Nähe mitten in Europa und den vergleichsweise angemessenen Preisen ist aber sicherlich auch die Art und Weise, wie man in Dänemark am besten seinen Urlaub verbringt ein wichtiger Faktor. Die Rede ist von Ferienwohnungen und Ferienhäusern und hier muss man glücklicherweise nur auf sich hören, denn anders als im Hotel hat man hier viel mehr Freiheiten.
Um ein paar Angebote für typische Ferienhäuser in Dänemark zu finden wirft man idealerweise einen Blick ins Netz. Ferienwohnungen an der Nordsee in Dänemark finden Sie auf danwest.de. Viele der Tausenden Ferienhäuser liegen unmittelbar in Nähe zum Strand. Dadurch hat man die Möglichkeit sich seinen Tag vollkommen frei gestalten zu können und nicht einmal viel Zeit  mit der Anreise zum Strand verbringen zu müssen.
Doch das was meiner Meinung nach der wichtigste Faktor ist, ist die Ruhe. In seinem eigenen Ferienhaus stört kein Zimmernachbar in der Nacht und man ist auch nicht an Frühstückszeiten, wie sie in einem Hotel üblich sind angebunden. Der Tag kann so gestaltet werden, wie man es möchte. In einem Hotel ist man natürlich nicht eingesperrt, aber irgendwie dann doch auch nicht ganz so frei, da viele Menschen auf eher engerem Raum zusammen in dem Hotel wohnen.
Wer einen wirklich erholsamen Urlaub verbringen will, der macht Urlaub in Dänemark in einem gemütlichen Ferienhaus. Man darf schließlich auch nicht vergessen, dass die Anreise hier viel angenehmer ist, als wenn man erst mit dem Flugzeug viele Stunden lang um den Globus fliegen müsste. Viele Nachteile gibt es prinzipiell nicht und das ist ja auch eine feine Sache.

26.8.12 19:47, kommentieren

Werbung


Zürich gehört zu den reichsten Metropolen der Welt

Seit diesem Jahr zählt Zürich zu den reichsten Metropolen der Welt. Nach der japanischen Hauptstadt Tokio und der schweizer Stadt Genf wurde Zürich in diesem Jahr zu den drei teuersten Städten der Welt gekührt. Einerseit ist dies mit Sicherheit eine große Ehre, andererseits ist es gerade für den normalen Toursiten ein Fluch. Zürich war schon immer und wird vermutlich auch in den nächsten Jahren sehr teuer bleiben. Ein Zimmer Zürich kann da schon mal einige hundert Euro in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund sollte eine Reise nach Zürich schon im Vorfeld bestens geplant und vorbereitet werden.

Die Region rund um die Stadt Zürich, die ungefähr an die 1,6 Millionen Menschen beherbert, zählt zu einer der schönsten Flecken in der Schweiz. Neben der atemberaubenden Kulisse vor den Schweizer Alpen und der direkten Lage am Züricher See, kann Zürich noch mit einem verzaubernden Nachtleben und einem einzigartigen Shoppingerlebnis aufwarten. Die Stadt Zürich, die nur an die 400 000 Einwohner hat, ist zu einer Weltmetropole aufgestiegen, in der immer mehr Menschen leben möchten. Doch die Immobilienpreise lassen diesen Wunsch nur für die reichste Klientel wirklich wahr werden. Alle ein Hotel Zürich zu einem pasablen Preis zu finden, ist in manchen Monaten fast unmöglich .

Zürich liebt es sich, in diesem Licht zu präsentieren. Das rege Nachtleben der Stadt und die zahlreichen Veranstaltungen rund um die High Society der Welt, rückt Zürich immer mehr in weltlichen Blick. Abgesehen von der russischen Bevölkerung, werden auch immer mehr reiche Menschen aus dem arabischen Raum auf die Stadt aufmerksam. Besonders in den Sommermonaten, in denen es in ihren Heimatländern sowas von heiß ist, lieben sie die Aufenthalte in der Stadt Zürich. Selbst wenn die Temperaturen für uns als extrem heiß und unangenehm verschrien sind, so ist es für die vorab erwähnte Bevölkerung die reinste Erholung.

1 Kommentar 17.5.12 15:39, kommentieren

Sehenswertes in Vietnam

Heutzutage sind schon viele Vietnam Rundreisen Angebote am Reisemarkt erhältlich, doch die Frage die sich mit Sicherheit sehr viele Menschen stellen ist jene, was es in diesem Land alles für Sehenswürdigkeiten gibt. Außer der Hauptstadt Hanoi, die in der einen oder anderen Geschichte erwähnt wird, ist das Land für den Unwissenden in Hinsicht auf Sehenswürdigkeiten sicherlich ein großes Fragezeichen.

Vor allem in Hanoi, der Hauptstadt von Vietnam gibt es sehr viele Bauwerke, Tempel und andere Gebäude zu besichtigen. Gerade in der Altstadt bietet sich dem Besucher eine sehr breite Palette, vom Mausoleum von Ho Chi Minh bis zum Tempel der Literatur, der im 13. Jahrhundert als Ehrung für Konfuzius gegründet wurde. Wer von A nach B gelangen will, der fährt entweder mit dem klassischen Taxi oder dem so genannten Cyclo, den vielen Fahrradrikschas. Von der Benutzung des Bussystems ist gerade Urlaubern eher abzuraten, da man nicht leicht einsehen kann, wo welche Verbindungen wann fahren. Doch preislich gesehen ist man ohnehin auch mit den anderen Möglichkeiten sehr gut unterwegs.

Neben einigen Kirchen und Denkmälern sind vor allem Tempel und andere Bauwerke dieser Art in Hülle und Fülle zu finden. Auch im Völkerkundemuseum sollte man vorbeigeschaut haben. Hier erfährt man über die Geschichte des Landes sowie seiner ethnischen Bevölkerungsgruppen und Minderheiten. Doch man muss sich nicht nur auf Hanoi beschränken und in der Tat gibt es im ganzen Land sehr viel zu sehen. Wer sich hier näher informieren will, der sollte einfach einen Blick ins Internet werfen, wo man wirklich zu allen Sehenswürdigkeiten des Landes ausreichende Informationen findet, um auf den Geschmack zu kommen. Mein nächster Urlaub wird mit Sicherheit Vietnam als Reiseziel haben, denn was sich mir dort bietet, ist mehr als nur eindrucksvoll.

1 Kommentar 2.7.11 13:21, kommentieren

Reiseapotheke

Eine selbst zusammengestellte Reiseapotheke sollte auf keiner Reise fehlen. In der Apotheke gibt es zwar auch fertige Reiseapotheken zu kaufen, die prinzipiell auch sehr gut und empfehlenswert sind, doch diese sollte man unbedingt mit eigenen, gewohnten Medikamenten ergänzen.
Leidet man zum Beispiel des Öfteren an Migräne, sollten die gewohnten Schmerzmittel oder Medikamente, die man dagegen einnimmt, unbedingt auf Reisen mitgenommen werden, da man ohne diese Medikamente richtiggehend aufgeschmissen ist und die Beschwerden den Urlaub verderben können, wenn man nicht die gewohnten Medikamente zur Hand hat.

 In den Urlaub sollte man außerdem nur bekannte Medikamente mitnehmen und mit keinen neuen Arzneien herum experimentieren, von denen man nicht weiß, wie man sie verträgt. Deshalb ist es auch so wichtig, dass man seine eigene Reiseapotheke mitnimmt, da man im Urlaub zwar ärztliche Hilfe aufsuchen kann, man die dort üblichen Medikamente jedoch nicht kennt und nicht weiß, wie der Körper darauf reagiert.

Je nach Art der Reise sieht auch die Reiseapotheke anders aus. Plant man einen Campingurlaub, wird man mehr an Verbandszeug, (Blasen-) Pflaster, Desinfektions- und Insektenschutzmittel mitnehmen, als wenn man ans Mittelmeer fährt und dort einen entspannten Badeurlaub machen möchte. Dafür wird man eher vermehrt zu Medikamenten gegen Übelkeit, Kopfschmerzen, Reisebeschwerden (vor allem für den Flug, lange Busfahrten und Bootstouren) und Salben gegen Sonnenbrand und Sonnenschutzmittel mitnehmen.  

Grundsätzlich sollte man jedoch von allen Medikamenten und Verbandsmaterialen ein bisschen etwas dabei haben. Meistens wird man die gesamten Utensilien aus der Reiseapotheke sowieso nicht benötigen, doch Vorsicht ist besser als Nachsicht und falls man im Urlaub wirklich erkrankt oder sich verletzt, ist man sehr froh darüber, die gewohnten Medikamente parat zu haben.
Hat man mit der Reiseapotheke gut vorgesorgt, wird die Reise, die man als Reiseschnäppchen erstanden oder schon seit langen im Reisebüro gebucht hat, bestimmt unvergesslich, erholsam oder aufregend, je nachdem welche Art der Reise man anstrebt.

17.10.10 15:26, kommentieren

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Mallorca ist eine berühmte Touristendestination. Die Einen zieht es auf Mallorca um ordentlich Party zu machen, die Anderen wollen auf Mallorca schöne Badebuchten und Strände genießen und manche Leute wollen die Sehenswürdigkeiten auf Mallorca bestaunen.

Den Aufenthalt auf Mallorca kann man in Form einer Pauschalreise buchen, bei der viele Leistungen, wie die Verpflegung und die Benützung der Sportplätze und des Wellness-Bereichs inkludiert sind. Dazu erkundigt man sich am besten in einem Reisebüro oder im Internet unter den Stichworten "Pauschalreisen Mallorca ".

Auf Mallorca gibt es viel zu besichtigen, zum Beispiel den Yachthafen von Porto Christo an der Ostküste der spanischen Insel. Eine wunderschöne Aussicht erhält man, wenn man auf der 9 km lange Serpentinenstraße, die von Arta aus zur Ermita de Betlem führt, fährt. Dort trifft man auf ein Kloster und eine kleine Wallfahrtskapelle, die ein kleiner Geheimtipp Mallorcas ist, da dort kaum Touristen anzutreffen sind.  In Arta kann man urige Tropfsteinhöhlen erkunden, dessen Einstieg über eine große Stiege erfolgt. Das Kloster Lluc ist ebenfalls eine bekannte Sehenswürdigkeit Mallorcas, genauso wie die Glasbläserei Gordiola.

Auf Mallorca gibt es viel zu bestaunen. Interessiert man sich für die Sehenswürdigkeiten auf der spanischen Insel, kauft man sich am besten einen Reiseführer, der viele Tipps für Touristen bereit hält und die schönsten Routen und Sehenswürdigkeiten parat hat. Doch auch im Internet kann man sich vorab über die vielen Sehenswürdigkeiten auf Mallorca informieren.

Beim Buchen des Hotels sollte man darauf achten, dass man es in der Nähe der Sehenswürdigkeiten bucht, die man sich unbedingt ansehen möchte. Sucht man sich ein paar Ziele aus, die am besten um das Hotel herum liegen, vermeidet man stundenlange Busfahrten.

Einen Flug nach Mallorca und eine Unterkunft auf der heißen Insel bekommt man meistens sehr günstig über ein Lastminute Angebot. Dazu kann man im Internet unter den Stichworten "Lastminute Mallorca" nach Angeboten suchen.

1 Kommentar 3.10.10 22:33, kommentieren

Boot mieten oder kaufen?

Bootsfahrten sind schon etwas Tolles. Man hat das Gefühl die Freiheit in vollen Zügen genießen zu können. Manche mieten sich ein Boot für die Zeit ihres Urlaubes. Andere wiederum besitzen ein eigenes. Die Instandhaltung von Booten ist allerdings sehr teuer. Es kommt halt immer darauf an, wie oft man im Jahr mit dem Boot fahren möchte. Wenn man beispielsweise nur einen Bootsurlaub im Jahr machen möchte, dann zahlt sich die Anschaffung eines eigenen Bootes nicht aus. Des Weiteren muss man irgendwo einen Abstellplatz für das Boot mieten, was meist auch nicht ganz billig ist. In Summe ergeben sich doch schon horrende Kosten. Aber es kann sich durchaus auch auszahlen, wenn man an die vielen schönen Momente denkt, die man auf dem Wasser erleben kann. Ob alleine, zu zweit oder gleich mit mehreren Leuten, Spass hat man mit Sicherheit. In Österreich gibt es viele schöne Flüsse, Seen und Kanäle, die sich für Bootsfahrten anbieten. Nun stellt sich die Frage, ob man vielleicht einen Führerschein braucht um das Boot lenken zu können.

Ja, in Ferienländern wie Holland, Deutschland, Frankreich, Italien und Belgien muss man einen Sportbootführerschein besitzen. Nun wollen wir noch genauer darauf eingehen, was denn ein Bootsurlaub eigentlich genau ist. Spricht man über einen Bootsurlaub, so meint man nicht, dass die Urlauber die ganze Zeit auf dem Wasser verbringen. Denn es warten doch so viele Ausflugsmöglichkeiten am Rande der Fahrtwege. Man kann beispielsweise Stopps einlegen und Sightseeing Touren machen. Des Weiteren bietet sich auch das Nachtleben in großen Städten an. Man könnte aber auch viel Zeit an Bord verbringen mit anschließendem Grillabend. Eines ist auf jeden Fall sicher, Stress und Hektik sind weit entfernt wenn man mit dem Boot unterwegs ist.

1 Kommentar 3.4.10 18:11, kommentieren

Einfach und übersichtlich günstige Flüge buchen

Da Verreisen nicht nur eine Sache der Lust und Laune, sondern leider immer noch haupsächlich eine des Kontostandes und der richtigen Planung ist, ist es günstig, die besten Angebote schnell und auf einen Blick zu erkennen. Angebote gibt es ja viele, aber die sind meist verstreut auf vielen Websites und Reisebüros zu finden. Eine Seite ist da fast schon vorbildlich für den deutschsprachigen Raum, sie ist zu finden unter "http://www.billige-fluege-weltweit.de/ ". Sie ist vor allem praktisch, weil sie sehr übersichtlich und einfach gestaltet ist und weil sie nicht nur den Anspruch erhebt, Flüge aus dem deutschsprachigem Raum beziehungsweise aus dem europäischen verlässlich und vollständig anzuzeigen, sondern ebenso Flüge aus dem Rest der Welt. Das ist insofern praktisch, als man als deutschsprachiger Reisender eben auch aus dem bereisten Ausland aus eine schnelle und unkomplizierte Auskunft über Flüge bekommt.

Reiseversicherung und Hotels sind auch schnell vergleichbar. Der Reisende muss einfach seine Wünsche in einem Suchfeld eingeben und bekommt dann alle Informationen, die er braucht. Resieversicherung ist hier als Paket gemeint, das umfasst: Die Reiserücktritts- Versicherung, die Reise- Krankenversicherung mit der nicht zu unterschätzenden Garantie zu Soforthilfe und die Versicherung für das Reisegepaäck. Die wird oft weggelassen, obwohl sie nur wenig ausmacht und wenn das Gepäck dann doch verloren geht, ärgern sich die meisten. Sicherlich,  sind persönliche Gegenstände, Wertsachen und so weiter trotzdem verloren, aber andererseits freut man sich doch zumindest ein bisschen mehr, wenn der Verlust zumindest finanziell ausgeglichen wird.

1 Kommentar 9.1.10 20:04, kommentieren